Mit kohlenhydratarmer Kost zu niedrigeren Blutzuckerwerten

Im letzten Blogartikel habe ich darüber geschrieben, dass mittels der sogenannten ketogenen Ernährung (keine Kohlenhydrate) unter Umständen Diabetes „ausgehungert“ werden könnte. In einem der nächsten Blogartikel werde ich einen Gastartikel einer in dieser Materie äußerst fachkundigen Biologin & Health Trainerin veröffentlichen.

In der Zwischenzeit will sich der eine oder andere aber vielleicht schon darauf „einstimmen“ und einmal eine möglichst kohlenhydratarme Kost ausprobieren. Um dieses erstrebenswerte Vorhaben zu unterstützen, habe ich eine Tabelle von Lebensmittel mit nahezu keinen Kohlenhydraten erstellt.

Über Erfahrungsberichte freue ich mich übrigens sehr!:=)

  Liste an kohlenhydratarmen Lebensmittel & Getränke (nicht vollständig!)  
Aal Avocado Bambussprossen Bierschinken
Brokkoli Butter Buttermilch Clementine/Mandarine
Corned Beef Ente Erdbeeren Essig & Essiggurken
Forelle Frankfurter Gans Garnelen
Grapefruit Gurke Hase Hecht
Hefe Hering Himbeeren Hirsch
Honigmelone Huhn Hühnerei Ingwer
Joghurt (natur, ohne Zucker!) Johannisbeeren (rot & schwarz) Johannisbrotmehl Kaffee schwarz
Kalbfleisch Kalbsleber Karfiol Karotten
Karpfen Käse (nicht alle!) Kirschen Kiwi
Kohl, Kraut Kohlrübe Kokosfett Kokosmilch
Kokosnuss Krustentiere (Hummer, Krabben) Kürbis Lachs
Lamm Lauch, Frühlingszwiebel Leberkäse Leinsamen/Sesam/Mohn
Maiskeimöl Makrele Mandelmilch Mandeln
Mangold roh Margarine Marmelade (ohne Zucker!) Melone, Honigmelone
Milch Mineralwasser Mettwurst Mortadella
Nüsse Oliven Olivenöl Orangen
Palmherzen Papaya Paprika Pepperoni
Petersilie Pfirsich Pflaume Physalis
Porree Preiselbeeren Pute/Truthahn Quark (Magerquark)
Quitte Radieschen, Rettich Ratatouille Rehrücken
Rettich Rhabarber Rinderfilet Rumpsteak
Roquefort Rosenkohl Rote Bete Rotkohl
Salami Salat, grün Sauerkraut Schalotte
Scholle Schweinsschnitzel u.-filet Seezunge Sellerie
Senf (nicht alle!) Sesamkerne Schinken, geräuchert Soja
Sojajoghurt Sojamehl Sojamilch Sojanudeln
Sojaöl Sonnenblumenöl Spargel Speck
Spinat Sprossen Stangenbohnen Stangensellerie
Steinbutt Thunfisch Tofu Tomaten
Tomatensaft Tomatensauce Topinambur Wassermelone
Weißkohl Wurst (nicht alle!) Zitronen Zucchini
Zwiebeln
 

Markus Berndt

Autor, dipl. Personaltrainer & Ernährungscoach, Unternehmensberater für betriebliche Gesundheitsförderung

Kommentare (5)

  • Ulli Maier

    |

    gratuliere, da ich mich seit langem mit ernährung beschäftige ( mag einfach keine ärzte….und muss daher vorbeugen….) kann ich ihnen nur beipflichten, …..endlich jemand, der vieles an sich selbst angewandt hat und sehen konnte,daß es klappt!!!!!

    Reply

  • Juergen Laser

    |

    Sehr geehrter Herr Berndt,

    mich wuerde interessieren, ob der von Ihnen hier angekuendigte Gastbeitrag noch irgendwann erscheint. oder habe ich ihn uebersehen?
    MfG,
    Juergen Laser

    Reply

    • Markus Berndt

      |

      Er wird kommen, bitte um etwas Geduld – in der Urlaubszeit sind nicht alle so tüchtig…:=)

      Reply

  • Martinb Rott

    |

    Sehr geehrter Herr Berndt,
    habe Ihren Kommentar in einer Zeitung gelesen und finde es sehr Intressant. Nächste Schulungstermin am kommenden WE zu kurzfristig für mich.
    Bitte um Info für nächsten Schulungstermin.

    Danke
    mfg
    Martin Rott

    Reply

    • Markus Berndt

      |

      Sehr geehrter Herr Rott,
      vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.
      Wenn Sie die Tage im Hotel Larimar meinen, diese finden wieder im Juli und November statt.
      Sie können mich aber gerne auch für Einzelcoaching kontaktieren: mberndt@connecting.at.
      Auf http://www.markusberndt.at/leistungsspektrum.html gibt es weitere Infos.
      Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

      Reply

Kommentieren