• Header Da

Anti-Aging & Diabetes Ade!

SuperfoodLiebe Blogleserinnen, liebe Blogleser!

Was gibt es Neues?

Eines meiner Lieblingszitate ist “die einzige Konstante im Leben ist die VerĂ€nderung“! Und ganz genau in diesem Sinne freue ich mich bekanntgeben zu dĂŒrfen, dass ich ab sofort wieder Einzelcoachingtermine fĂŒr “verĂ€nderungswillige” Diabetiker*Innen vergebe.

Doch das wĂ€re ja noch nicht wirklich eine VerĂ€nderung, sondern vielmehr ein Relaunch. TatsĂ€chlich neu ist allerdings, dass ich zudem nun auch Anti-Aging-Coaching anbiete – und dabei meine Erfahrungen weitergebe, welche ich diesbezĂŒglich in den letzten Jahren gewonnen habe.

Epigenetik & Altersforschung

Mit artgerechter ErnĂ€hrung, Vitalstoffen, sowie den Auswirkungen von Schlaf, Stress, Sport und Medikamenteneinnahme beschĂ€ftige ich mich ja schon seit vielen Jahren, dazugekommen ist nun unter anderem auch die Epigenetik und eben die Wissenschaft der Altersforschung. Letztgenannte Themenbereiche haben mich regelrecht gefesselt, nicht zuletzt auch deshalb, da ich mich selbst seit einigen Jahren auf einer regelrechten VerjĂŒngungskur befinde. Und aus purer Neugierde ergrĂŒnden wollte, woran das denn liegen mag.

Diabetes Ade und der Jungbrunneneffekt

Ich denke der Sache ganz gut auf der Spur zu sein und möchte meine diebezĂŒgliche Expertise auf dem Weg zur “ewigen Jugend” gerne weitergeben. Zu diesem Zwecke habe ich ein Studio in Wien Mitte angemietet, wo ich “Jungbrunneninteressierten” jeden Mittwoch zur VerfĂŒgung stehe. ZusĂ€tzlich biete ich an gleichem Ort auch mein erfolgreiches “Diabetes Ade-Einzelcoaching” an.

Terminbuchung

NÀhere Infos und Package-Buchungsmöglichkeiten schon jetzt möglich: www.anti-aging.wien

 

Weiter lesen Keine Kommentare

Diabetes Risikotest 2022

Diabetes Risikotest

Diabetes Risikotest

Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass ich einen eigenen Risikotest zur Ermittlung des persönlichen Diabetes Typ-2 Risikos entwickelt habe – und diesen vor allem prĂ€ventionsinteressierten Menschen kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt habe. Die Intention dahinter war, dass ich die gĂ€ngigen Tests fĂŒr zu wenig aussagekrĂ€ftig hielt – und die zugrundeliegenden Kriterien fĂŒr unzureichend.

Mit diesem Blogartikel möchte ich aus aktuellem Anlass gerne erneut darauf aufmerksam machen. Vielleicht kennt unter meinen Blogleserinnen und Bloglesern ja jemand, fĂŒr den der Test von Interesse sein kann. Wer inzwischen selbst Lust zum Ausprobieren hat, hier geht’s zum Diabetes Risiko Test.

Weiter lesen Keine Kommentare

Low-Carb forever!

low carb burger

Low-Carb forever

Seit fast 10 Jahren ernĂ€hre ich mich nun stark kohlenhydratreduziert – und fĂŒhle mich weitaus fitter & vitaler als je zuvor. RegelmĂ€ĂŸig amĂŒsant finde ich diverse Statements antiquierter ErnĂ€hrungsexperten, die uns nach wie vor weismachen möchten, wie wichtig denn die tĂ€gliche Portion Kohlenhydrate fĂŒr uns sei. Mitnichten, kann ich dazu nur sagen, mitnichten


Weiter lesen Keine Kommentare

Leiden verkĂŒrzen – Leben verlĂ€ngern!

MotivationDiabetes Ade Lifestyle Reisen

Seit knapp 8 Jahren veranstalte ich nun schon die erfolgreichen Diabetes Ade-Lifestyle Reisen und Hunderte von Teilnehmerinnen und Teilnehmern kamen bereits in den Genuss meiner speziellen KĂŒche, die mit wenig Kohlenhydraten umso mehr Geschmack auf den Teller zaubert. Das Tolle daran ist jedoch nicht nur wie gut es schmeckt, sondern dass trotz der kurzen Zeit der Zucker nur so „runterpurzelt“. Und so hat sich nach solchen Reisen schon so mancher Typ-2 Diabetiker von seinen „Zuckertabletten“ fĂŒr immer verabschieden können, auch die eine oder andere Insulinspritze fand den Weg nicht mehr zurĂŒck nachhause


Der Ablauf der Reisen folgt stets dem gleichen Prinzip: Informieren, motivieren, umsetzen! Ich bin der Überzeugung, dass jeder Zuckerkranke genau darĂŒber Bescheid wissen sollte, wie – und vor allem warum – man Diabetes Typ-2 ĂŒblicherweise bekommt. Dazu gehört vor allem auch eine gewisse Ahnung von ErnĂ€hrung, und ganz speziell das Wissen um Kohlenhydrate und deren Verstoffwechslung. Meiner Meinung nach sind die ErnĂ€hrungsempfehlungen mancher offizieller Organisationen mehr als kontraproduktiv und verhindern mit Sicherheit, dass man die Zuckerkrankheit mit natĂŒrlichen Mitteln erfolgreich besiegt.

Wesentlicher Bestandteil der Seminare ist auch, darĂŒber zu informieren, dass Diabetes Typ2 alles andere als ein Schicksal ist, welches man so einfach hinnehmen und akzeptieren muss. Denn in den allermeisten FĂ€llen ist die Krankheit reversibel, da auch die „Wurzel des Übels“, nĂ€mlich die Insulinresistenz, reversibel ist. Und die Erfolgswahrscheinlichkeit jedes Einzelnen lĂ€sst sich sogar messen. Umso erschreckender, dass solche wichtigen Messwerte den Patientinnen und Patienten immer noch zumeist vorenthalten werden – warum auch immer?!

Weiter lesen Keine Kommentare