Diabetes in Zusammenhang mit Stress und Entspannung

Dieser Artikel wurde teilweise von Frau Mag. Katharina Smutny verfasst, die sich als Psychologin unter anderem auf Anti-Stress-Training spezialisiert hat. Diabetiker, die seit Jahren an der Zuckerkrankheit leiden, haben ein signifikant höheres Risiko, Depressionen und Angstzustände zu entwickeln, als Nichtdiabetiker. Durch spezielle Atem- und MeditationsĂĽbungen lassen sich Depressionen und Ă„ngste besser in den Griff bekommen…