Hallo Herr Berndt, ich bin vor kurzen auf diese Seite aufmerksam geworden und mir vieles durchgelesen und bin begeistert, zwar hat meine Tochter diabetes seid ihren 14.Lebensjahr, aber für mich ist es Neuland. Vor vier Wochen hat man bei mir einen Wert von 431 gemessen, ich war geschockt, so der Maßen das ich nichts drauf sagen konnte, erstmal verdauen. So nun wollte mein Arzt gleich anfangen mit spritzen, ich mich dagegen gewehrt und ihm gesagt „Na ja, der Zucker kam nicht von heute auf morgen, also kann er auch nicht gehen“ dann kriegte ich Tabletten „januvia 50mg“ die ich auch gut vertrage, jetzt habe ich meine Ernährung total umgestellt, und tatsächlich er ging weiter runter,nach vier Wochen war er nüchtern auf 178 nach Frühstück 211, keinen Zucker und Kohlenhydrate mehr, ich hoffe noch mehr Anregungen zu finden, also geht es auch ohne spritzen, gleichzeitig verliert man an Gewicht was natürlich auch hilft viel Bewegung, da ich einen hund habe hat man von Haus aus Bewegung genug. Zu mir selber: bin 58 Jahre alt und hatte 84 kg gewogen, jetzt wiege ich 76 kg nach fünf Wochen bei einer Körpergröße von 167 cm!

M.M. Juni 5, 2016

Markus Berndt

Autor, dipl. Personaltrainer & Ernährungscoach, Unternehmensberater für betriebliche Gesundheitsförderung

Kommentieren