Training daheim

pump up your life

pump up your life

Ich habe mir das erste Jahr nach der Diagnose verdammt viel Zeit für mich selbst genommen und die Krankheit sehr genau studiert. Einerseits durch aufmerksames (und sehr kritisches) Lesen zahlreicher Publikationen und Erfahrungen anderer Betroffener, anderseits jedoch vor allem durch exakte Beobachtungen und “Experimente” an mir selbst.

Zusätzlich zu meinen umfangreichen Erkenntnissen zum Thema Ernährung (findet Ihr im entsprechenden Menü), habe ich mich auch sehr ausführlich mit Sport & Bewegung beschäftigt – und zwar theoretisch & praktisch – Indoor & Outdoor, Kraft- und Ausdauertraining, zeitintensiv, oder ganz einfach rasch und praktikabel.

Oft habe ich mir anhören müssen, dass man ja nicht so viel Zeit habe, sich dem so wichtigen täglichen Sport zu widmen. Stimmt schon, ein arbeitender Mensch findet (außer er steht in der Früh zeitiger auf, oder unternimmt Abendsport) selten die Zeit, die notwendigen Trainingseinheiten zu absolvieren. Noch dazu sollte man abwechselnd Kraft – Ausdauersportarten wählen – und das ist tatsächlich zeitintensiv. Ich wollte dieses Problem lösen und keine diesbezüglichen Ausreden mehr “durchgehen” lassen, und so entstand in Zusammenarbeit mit einem Sportmediziner ein hocheffizientes “Hometraining”, mittels jenem praktisch jedermann/frau binnen kürzester Zeit (in etwa 15 – 20 Minuten) seinen Stoffwechsel so “ankurbelt”, dass der Blutzucker nachhaltig sinkt! Ich habe dieses Trainingsprogramm “pump up your life” genannt und stelle es den Lesern meines Blogs hiermit gratis und erstmalig (Premiere!) zur Verfügung.

zu pump up your life geht´s hier:

Trainingsanleitung “pump up your life” downlaod

 
Please follow and like us:
YouTube
Whatsapp
Google+
http://www.diabetesade.com/sport/training-daheim.html
RSS

Das könnte Sie auch interessieren:

Trackback von deiner Website.

Markus Berndt

Autor, dipl. Personaltrainer & Ernährungscoach, Unternehmensberater für betriebliche Gesundheitsförderung

Kommentare (8)

  • Avatar

    Erez

    |

    Wie sieht es aus mit kraftsport muss man da nicht kh essen für den.muskelaufbau

    Reply

    • Avatar

      Markus Berndt

      |

      Nein, nicht unbedingt – da schon viel eher Eiweiß! Es gibt einige Kraftsportler, die sich zumindest eine Zeitlang völlig ohne KH ernähren – siehe Paleo Blogs zu diesem Thema.

      Reply

  • Avatar

    ingrid

    |

    Würde mir den Beitrag über Training-daheim gerne ausdrucken,
    funktioniert leider nicht

    Reply

    • Avatar

      Markus Berndt

      |

      Zuerst das PDF downloaden, dann können Sie die Trainingsanleitung ausdrucken.

      Reply

  • Avatar

    Bruno Sepin

    |

    Sehr geehrter Herr Berndt!
    Leider haben wir das selbe Problem wie Hr. Ing. Fischer. Auch wir können das Buch nicht öffnen.
    Wären Sie so nett und senden Sie uns das Buch per E-Mail?
    mit freundlichen Grüßen
    i.A. Katja Motschiunig

    Reply

    • Avatar

      Markus Berndt

      |

      Schon unterwegs..
      Liebe Grüße!

      Reply

  • Avatar

    Ing. Reinhard Fischer

    |

    Hallo Herr Berndt,

    ich habe ebenso Diabetes 2 und würde Ihre Übungen gerne machen, jedoch kann ich Ihr Buch nicht öffnen. Könnten Sie mir bitte Ihre Übungen
    per E-Mail senden?

    Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Bemühung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ing. Reinhard Fischer

    Reply

    • Avatar

      Markus Berndt

      |

      Schicke ich Ihnen gleich per Email, viel Spaß beim Trainieren!:=)

      Reply

Kommentieren