• Header Da

Diabetes Ade Artikel im Frauen- und Lifestylemagazin WOMAN

Woman Artikel„Heuer mach ich zuckerfrei“ lautet die Überschrift zu einem spannenden Artikel von Österreichs größtem Frauenmagazin WOMAN, welches mich zu den Schwerpunkten Lifestyletherapie, „artgerechte“ Ernährung und der Bedeutung von Vitalstoffen in Bezug auf unsere Gesundheit interviewte. WOMAN widmet Diabetes Ade somit zum 2. Mal einen mehrseitigen Bericht, das Interesse in der Zielgruppe des auflagenstarken Magazins ist riesengroß. Wenig verwunderlich, denn die gesunde Lebensspanne lässt sich mittels einiger weniger „Lifestyle-Kniffs“ nicht unwesentlich verlängern. Den vollständigen Bericht gibt es hier nachzulesen

 

Weiter lesen Keine Kommentare

Von gutem Essen und noch besseren Werten…

genuss

Über Geschmack lässt sich bekanntlich schwer streiten und so käme es mir niemals in den Sinn davon auszugehen, dass mein Geschmack automatisch auch dem meiner Mitmenschen gleicht. Was ich jedoch gerade in letzter Zeit für Unsinn über Ernährung in Bezug auf Diabetes gelesen habe, darf nicht unbeantwortet bleiben. Einerseits wird zuckerkranken Menschen fälschlicherweise oft eingeredet, dass sie sich kulinarisch besser zurückhalten sollten, anderseits werden gerade in letzter Zeit wieder vermehrt Kochbücher „für Diabetiker“ auf den Markt gebracht, deren Rezepte wohl eher dafür Sorge tragen, dass die Taschen der Pharmaindustrie auch weiterhin prall gefüllt bleiben. Beides ist verwerflich und grundlegend falsch!

Dass es auch anders geht, davon sollen exemplarisch die folgenden beiden Ess-Tipps beweisen. 2 Rezepte, bei denen man so gar nicht annehmen würde, welch perfekte Blutzuckerwerte sie postprandial nach sich ziehen…

Weiter lesen Keine Kommentare

Prosit 2018 – gesünder ohne Diabetes!

2018 Diabetes geheiltHaben Sie schon von der Aktion „gesünder unter 7 PLUS“ gehört? Die Zahl 7 bezieht sich auf den Wert des Langzeitzuckers HbA1c und die Initiative soll mehr Aufklärung in Bezug auf Diabetes und dessen Therapie bringen. Ein löblicher Vorsatz, würde die Aktion nur nicht unter der Schirmherrschaft des Pharmariesen Sanofi stehen, einem der weltgrößten Anbieter von Diabetes-Medikamenten. Was würde man wohl von einem Schuhproduzenten halten, der uns von den gesundheitlichen Vorteilen des Barfußlaufens überzeugen möchte?

Magst du die Lüge noch so gut in das Gewand der Wahrheit kleiden
der Dümmste ist nicht dumm genug, um beide nicht zu unterscheiden“. Friedrich von Bodenstedt

Weiter lesen 2 Kommentare

Ein Waldbad gegen Diabetes?

WaldbadKurz nach meiner Diabetes Diagnose im Jahr 2012 unternahm ich mit meiner Familie einen Kurzurlaub in die wunderschöne Berglandschaft Tirols. Schon damals war ich beeindruckt, wie die Bergluft meinen Blutzucker wie von Zauberhand herabzusenken schien. Dieser Umstand mag auch damit zusammenhängen, dass in höheren Lagen mehr Kohlenhydrate statt Fett verbrannt werden. Der Stoffwechsel wird optimiert und die Vitalität gesteigert, sowohl Blutdruck wie auch Blutzuckerspiegel reduziert. Doch dass auch unsere Waldspaziergänge mit meinen ungewöhnlich guten Blutzuckerwerten in Zusammenhang standen, davon wusste ich damals noch nichts…

Weiter lesen Keine Kommentare

Lebensstiländerung erfolgreicher als Medikamente!

Seit dem Jahr 2012 schreibe ich mir die Finger wund, dass eine Lifestyle Therapie im Kampf gegen Diabetes Typ-2 erheblich erfolgsversprechender ist als jedes Medikament. Ich berichte darüber auf meinen Vorträgen, erzähle davon in meinen Workshops und lasse es die Teilnehmer unserer Gesundheitsreisen im wahrsten Sinne des Wortes „erLEBEN“!

Es ist mir daher eine große Freude, nach all den Jahren verkünden zu dürfen, dass es nun auch „offiziell und amtlich“ ist. Diese Woche wurde die Jubiläumsausgabe eines Standardwerks der Versicherungsbranche publiziert und darin umfangreich über meine Tätigkeit im Bereich Diabetes berichtet. In aller Bescheidenheit möchte ich daraus den Teil zitieren, auf den ich besonders stolz bin. Es handelt sich dabei um die Expertise eines erfolgreichen österreichischen Internisten und Diabetologen, der meine eigene „Diabetes Karriere“ von Beginn an mitverfolgt hat…

Weiter lesen 2 Kommentare