Schokolade und das Cholesterin

Muffins.

Wie in diesem Blog bereits zu lesen war, ist Schokolade mit hohem Kakaoanteil reich an vielen wertvollen Inhaltsstoffen wie Magnesium, Calcium, Eisen, Kalium, Kupfer und Phosphor. Die in der Kakaobohne enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe sind u.a. die Flavonoide (gehören zu den Polyphenolen), deren Antioxidantien unser gesamtes Immunsystem stärken!

2010 wurde im renommierten Fachjournal „Diabetic Medicine“ eine Studie publiziert, die vom Einfluss der Polyphenole auf unseren Cholesterinspiegel berichtet. Alle Teilnehmer dieser Studie waren Diabetiker Typ 2 und bekamen täglich 45 g Schokolade mit hohem Anteil an Polyphenolen verabreicht. Es wurde in Folge sowohl ein Absinken des (schlechten) LDL Cholesterin festgestellt, als auch ein  Anstieg des (guten) HDL Cholesterins und somit eine Verringerung des Gesamt-Cholesterinspiegels.

Eine 2. Studie im Jahr 2011 bestätigte diese Ergebnisse, die später dann beim Kongress“ Experimental Biology“ im Jahr 2012 vorgestellt wurden.

Dunkle Schokolade mit hohem Kakaogehalt senkt somit nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern verbessert noch dazu signifikant die Cholesterinwerte und wirkt sich zudem positiv auf das gesamte Herz-/Kreislaufsystem aus!

Hochwertiges Kakaopulver (100% Kakaoanteil!!!) aus Bali ist hier erhältlich.

Please follow and like us:
YouTube
Whatsapp
Google+
http://www.diabetesade.com/ernahrung/schokolade-und-das-cholesterin.html
RSS

Markus Berndt

Autor, dipl. Personaltrainer & Ernährungscoach, Unternehmensberater für betriebliche Gesundheitsförderung

Kommentieren