Die Sache mit dem Sport

wandern in TirolIn meinen Vorträgen und Workshops werde ich von den Teilnehmern immer wieder nach der Wichtigkeit von Sport im Kampf gegen Diabetes Typ-2 gefragt. Persönlich ist mir das Wort „Bewegung“ lieber, denn vor Sport haben etliche Menschen einen gehörigen „Spundus“, klingt es doch allzu sehr nach schweißtreibender und zeitintensiver Anstrengung. Doch wie viel Bewegung ist tatsächlich vonnöten, und welche Form davon lehrt der Zuckerkrankheit so richtig das Fürchten?

Weiter lesenKeine Kommentare

Mit Smoveys gegen Diabetes

Smoveys

Eine Zeitlang sah man sie beinahe an jeder Straßenecke. Später bevorzugt auf geschützten Waldwegen, oder in den kreisförmig bewegten Händen der Teilnehmer von Kleingruppen in verschiedenen Gesundheitsressorts. Die Rede ist von Smoveys, den grünen Ringen, denen man wahre Wunderdinge nachsagt. Sollen sie doch sogar bei Parkinson  helfen, so der Erfinder Johann Salzwimmer.

Spät aber doch will ich der Sache auf den Grund gehen und herausfinden, ob vielleicht mehr daran ist, als an diesen vielen Fitness-Trends, deren Kommen und Gehen wir alle schon des Öfteren beobachten konnten. Vor allem aber möchte ich wissen, ob Smovey-Training eventuell hilfreich bei Diabetes sein kann.

Weiter lesen4 Kommentare

Abwechslung beim Sporttraining

Den heutigen Artikel widme ich den sportbegeisterten Diabetikern unter uns:

Lesern meines Blogs oder Buches ist mein Zugang zum Thema Sport natürlich bestens bekannt. So bin ich ein überzeugter Verfechter der These, dass man gerade als Diabetiker, sofern möglich, regelmäßig Sport betreiben sollte. Einerseits ist Sport natürlich generell gesund, macht glücklich und entspannt. Anderseits wirkt sich Bewegung bekanntlich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. In meinen bisherigen Artikeln bin ich auch auf die Unterschiede zwischen Kraft- und Ausdauersport eingegangen und habe darauf hingewiesen, dass neuesten Erkenntnissen zufolge, Kraftsport im Vergleich zu Ausdauersportarten noch positivere Blutzucker-Effekte hervorrufen kann. Vor allem die größeren Muskelgruppen sollten dabei häufig trainiert werden, um langfristig vom Training profitieren zu können.

Weiter lesen1 Kommentar

Sitzen – Stehen – Gehen

Sitzen ist schädlich

Sie sind der Meinung, dass das eine eigenartige Überschrift für einen Artikel über Diabetes ist?

Mag sein, doch Sie werden es nicht für möglich halten, welchen Unterschied diese 3 verschiedenen „Körpersituationen“  auf unsere Gesundheit im Allgemeinen und auch auf Diabetes haben.

Sicherlich haben Sie schon davon gehört, dass Bewegungsmangel, neben Ernährungsfehlverhalten, die Hauptursache von Übergewicht und zahlreichen gefährlichen Erkrankungen ist. War Ihnen jedoch bewusst, wie schädlich eigentlich der „Zustand“ des Sitzens ist? Eine Form der „Beschäftigung“, die viele Menschen einen Großteil des Tages ausüben? Und wussten Sie, dass man das Sitzen bereits als das „neue Rauchen“ bezeichnet?

Weiter lesenKeine Kommentare