Germknödel einmal anders

Mittlerweile machen wir vor nichts mehr halt, kennen keine Tabus und kopieren hemmungslos die ungesunde österreichische Mehlspeisenküche. Außer Rand und Band nehmen wir uns fest vor, der ausufernden Fettleibigkeit und rasanten Ausbreitung von Diabetes den Garaus zu machen. Wie wir das schaffen wollen? Natürlich unter Zuhilfenahme der stoffwechseloptimierten Mehrwertküche von Diabetes Ade.

Auch vor den so beliebten Germknödel, auch als Dampfnudeln bekannt, haben wir keinerlei Respekt und „bauen“ sie gnadenlos um. Nach herkömmlicher Zubereitungsart wurde dieses auch auf Skihütten beliebte Dessert wohl schon der einen oder anderen Naschkatze zum Verhängnis. Denn bei allzu häufigem Verzehr konnte es schon mal passieren, dass man selbst zum Germknödel mutierte. Doch damit ist jetzt endgültig Schluss…

Weiter lesen Keine Kommentare

Schokokuchen einmal anders

Schokokuchen Kennern meines Blogs ist sicherlich nicht entgangen, dass ich ab und zu gerne nasche, und vor allem der Schokolade ganz und gar nicht abgeneigt bin. Selbstverständlich meide ich nach wie vor Haushaltszucker und wenn wir Kuchen backen, dann mittlerweile auch gerne ohne Mehl. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, sondern schmeckt auch hervorragend. Aber überzeugen Sie sich doch am besten selbst und lassen sich danach beim Blutzuckermessen angenehm überraschen…

Weiter lesen 3 Kommentare

Die Brennnessel

Aus meiner Kindheit habe ich die Brennnessel eigentlich nur als Unkraut in Erinnerung. Eine Pflanze, die man besser nicht angreifen sollte, da man sich sonst „verbrennen“ könnte. Wer hätte gedacht, dass ich gerade diese Heilpflanze später so schätzen werde. Denn Brennnessel-Tee fördert nicht nur die Insulinproduktion, sondern kann auch den postprandialen Blutzuckeranstieg abschwächen.

Weiter lesen 3 Kommentare

Von gutem Essen und noch besseren Werten…

genuss

Über Geschmack lässt sich bekanntlich schwer streiten und so käme es mir niemals in den Sinn davon auszugehen, dass mein Geschmack automatisch auch dem meiner Mitmenschen gleicht. Was ich jedoch gerade in letzter Zeit für Unsinn über Ernährung in Bezug auf Diabetes gelesen habe, darf nicht unbeantwortet bleiben. Einerseits wird zuckerkranken Menschen fälschlicherweise oft eingeredet, dass sie sich kulinarisch besser zurückhalten sollten, anderseits werden gerade in letzter Zeit wieder vermehrt Kochbücher „für Diabetiker“ auf den Markt gebracht, deren Rezepte wohl eher dafür Sorge tragen, dass die Taschen der Pharmaindustrie auch weiterhin prall gefüllt bleiben. Beides ist verwerflich und grundlegend falsch!

Dass es auch anders geht, davon sollen exemplarisch die folgenden beiden Ess-Tipps beweisen. 2 Rezepte, bei denen man so gar nicht annehmen würde, welch perfekte Blutzuckerwerte sie postprandial nach sich ziehen…

Weiter lesen Keine Kommentare