Süßes Birnendessert auf Quark (Topfen)

Birnen Dessert

In Deutschland sagt man Quark, in Österreich meint man damit den Topfen. In jedem Fall ist dieser, vorwiegend aus pasteurisierter Milch hergestellte, Frischkäse wichtiger Bestandteil unserer neuesten Süßspeisenkreation. Übrigens ein weiteres Beispiel eines hervorragend schmeckenden Desserts, das wir ohne jegliche Reue genießen dürfen, und welches uns dazu auch noch einen gesundheitlichen Nutzen liefert.

Meine Herkunft nicht verleugnend, meine ich zugleich den Quark, wenn ich mir erlaube, in den nächsten Zeilen vom Topfen zu berichten.

Der kalorienarme Topfen beinhaltet neben Eiweiß unter anderem reichlich Vitamin A, B1 und B2, sowie die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium und Phosphor. Topfen wirkt nicht nur entzündungshemmend und schmerzlindernd, sondern auch gegen Husten und sogar fiebersenkend. Die Milchsäurebakterien im Topfen fördern die Darmgesundheit und helfen auch bei Magenproblemen. Kraftsportler sprechen im Zusammenhang mit Topfen von einem wahren Superlebensmittel, da es neben einer idealen Verteilung von Aminosäuren wenige Kalorien, jedoch die in Fachkreisen überaus geschätzte Proteinart Casein beinhaltet. Mit nur knapp über 3 g Kohlenhydratanteil/100g ist zudem gewährleistet, dass auch der Blutzuckeranstieg nach dem Genuss von Topfen zu vernachlässigen ist!

Über die gesundheitlichen Effekte von Mandeln, Stevia und Erythrit habe ich in Buch und Blog bereits ausführlich berichtet, weshalb ich an dieser Stelle – bevor ich das Rezept „verrate“ – nur noch kurz auf die Birne zu sprechen komme.

Unabhängig davon, dass gerade jetzt im Herbst idealerweise Birnenzeit ist und die Regale gut sortiert mit Bio-Birnen sind, hat die Birne auch sonst einiges zu bieten! So spielt sie zum Beispiel eine Rolle beim Aufbau von Glückshormonen und liefert neben den Vitaminen B und C eine Menge Mineralstoffe, wie Eisen, Jod, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Phosphat und Zink. Die Birne wirkt entschlackend und regt so den Stoffwechsel an. Die gesunden Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe) finden sich einmal mehr in der Schale der Birne, daher diese unbedingt mitessen und darauf achten, keine gespritzten Birnen zu verwenden. Laut einer Untersuchung von Forschern der North Dakota State University* dürften Birnen übrigens auch hilfreich dabei sein, mittels einer gesunden Ernährung Diabetes in den Griff zu bekommen.

*Quelle: https://www.sciencedaily.com/releases/2015/04/150413074905.htm

 Und nun zum Rezept…

Zutaten

1 Birne

1 Tafel Schokolade mit 80% Kakaogehalt

250 ml Obers

500 g Topfen (Quark)

50 g gemahlene, geröstete Mandeln

40 g Sukrin Plus, o.ä. (Stevia/Erythrit Mischung im Verhältnis 2:1 zu Zucker)

Zubereitung

Obers aufschlagen. Topfen, Sukrin Plus und klein geschnittene Birne dazu mischen und in den Kühlschrank stellen.

  1. Geriebene Mandeln in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
  2. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen.
  3. Topfenmasse in eine Schüssel einfüllen, mit Schokolade begießen und mit den Mandeln bestreuen.

 Dieses und weitere Rezepte gibt es schon bald auf einer unserer Mallorca-Reisen zu genießen! Haben Sie schon gebucht?  ➡ Besuchen Sie uns auf Mallorca!

Mallorca Reisen

Please follow and like us:
YouTube
Whatsapp
Google+
http://www.diabetesade.com/allgemeine-themen/suesses-birnendessert.html
RSS

Markus Berndt

Autor, dipl. Personaltrainer & Ernährungscoach, Unternehmensberater für betriebliche Gesundheitsförderung

Kommentieren