Archiv für Februar, 2014

Kakao und Schokolade – für Diabetiker verboten oder gar gesund?

Geschrieben von Barbara Jung am in Ernährung, Infothek

Kakao

Wer kennt sie nicht, die Schokolade? Schokolade ist wohl eines jener Lebensmittel, welches uns von Kindheitsbeinen an begleitet. Schokolade gibt es in vielerlei Variationen und Geschmacksrichtungen.

Mittlerweile weiß man, dass dunkle Schokoladen mit einem sehr hohen Kakaoanteil zu den gesunden Schokoladen zählen. Aber warum eigentlich ? Und wissen Sie, in welcher Frucht das höchste natürliche Vorkommen von Magnesium drinnen ist? Nein, dann lesen Sie bitte weiter…

Vor – und Nachteile von Getreide auf unsere Gesundheit

Geschrieben von Markus Berndt am in Allgemeine Themen, Ernährung, Infothek

Getreidemischung

Der Mensch hat durch Tausende, ja Zehntausende Jahre hindurch mit dem Getreide eine enge und immer enger werdende Lebensgemeinschaft entwickelt. In unserem Organismus hängt alles mit allem zusammen, alles wirkt aufeinander ein. Wenn irgendwo eine wichtige Substanz ausfällt, zieht das Störungen und Mangelerscheinungen nach sich.

Zedernussöl aus Sibirien – ein Wunder der Natur!

Geschrieben von Markus Berndt am in Allgemeine Themen, Ernährung, Infothek

Cedrine nuts with the cone in tuesok

Auf meinem Weg aus der Diabetesfalle habe ich zahlreiche Recherchen betrieben, sehr viele davon rund ums Thema LEBENSmittel – ganz im Gegensatz übrigens zu NAHRUNGSmittel, wie sie uns täglich im Supermarkt begegnen.

Ich versuche mich großteils mit Hilfe von „noch nicht denaturierten Lebensmittel“ zu ernähren, was gar nicht so einfach ist.

Aus diesem Grund kann es nicht schaden, wenn man sich ab und dann ein wenig „tunt“ und dem Körper eines der nahrhaften Wunder der Natur gönnt!

Warum Vitamin B1 für uns so wichtig ist!

Geschrieben von Markus Berndt am in Allgemeine Themen, Ernährung, Infothek

B1 vitamin symbol on yellow figure

Vitamin B1 spielt im Zucker- und Fettstoffwechsel eine sehr wichtige Rolle, da es bestimmte Eiweiße dabei unterstützt, ihre Aufgaben zu erfüllen. Zudem  beteiligt es sich am Stoffwechsel verschiedener Botenstoffe, sogenannter Neurotransmitter.

Vitamin B1 kommt sowohl in tierischen wie auch pflanzlichen Lebensmitteln vor. Es sollte unbedingt regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden, da es vom Körper nur in geringen Mengen gespeichert wird. Echtes Vollkorngetreide ist z.B. eine gute Quelle für Vitamin B1.